Natascha Suborics

mit Buddy

Buddy ist ein 14jähriger Vollblut-Wallach, den ich nach seiner Karriere im Rennsport aus Hong Kong mit nach Europa gebracht habe. Wann immer Antonia nach Köln kommt, möchte Buddy gerne Besuch von ihr bekommen. Buddy ist nicht das einfachste Pferd im Handling, er duldet an sich keine fremden Personen in seiner Box und er sieht ausser meinem Mann und mir so ziemlich alle als Fremde an. Antonia kennt er zwar nun schon einige Jahre aber da war es auch tatsächlich von vornherein irgendwie anders. Er konnte bei ihr schnell entspannen, was ihm sonst sehr schwer fällt. Wenn es sich terminlich für mich nicht ausgeht, behandelt sie ihn halt alleine. Ich konnte bisher noch jedes Mal positive Effekte an Buddy feststellen, sei es als er mal eine ganze Weile einen leichten Husten hatte oder wenn es „nur“ um eine verbesserte Rittigkeit ging. Antonia erklärt gut, was sie jeweils macht oder gemacht hat und sie ergänzt meine eigene Arbeit mit Buddy perfekt, auch aus der Ferne gibt sie mir oftmals gute Ratschläge. Für Buddy und mich ist die Zusammenarbeit mit ihr ein perfektes Puzzleteil und wir freuen uns schon jeweils schon lange im Voraus auf ihren nächsten Besuch.

Joëlle Buensoz
mit Taruna Magic

Ich wollte schon lange eine Bewertung für Antonia schreiben, weil ich sie nur jedem empfehlen kann! Ich und Taruna sind super zufrieden mit ihr und fühlen uns bei ihr wohl und gut aufgehoben. Es ist schön wie viel Zeit sie sich nimmt und wie ruhig, einfühlsam und gründlich sie arbeitet. Immer wieder gerne! 👍🏻 Auch wenn es bei uns manchmal nur Wellness ist! 😊

Andrea Waeber mit Captain Igloo, Walla Walla Genious, Velvet Pepper Rose und Jo-Jo 

Pferd läuft steif, irgendwas fühlt sich komisch an, er hat Schwierigkeiten sich rechts zu biegen, der Hals ist bretterhart… und immer ist Antonia die kompetente Adresse, die sich Zeit nimmt. Seit Jahren begleitet Antonia meine Pferde, die einen sind gerade in der Halbstarkphase, die anderen in der Babypause oder sind im Reiningsport unterwegs. Einfühlsam, bedacht, nachfragend und mit dem Blick und Gespür für das Wesentliche und Machbare in dem Moment – so erlebe ich Antonia. 

 …und immer mit einer erstaunlichen Ruhe, die sowohl Pferde wie auch mich beruhigen und berühren.

… und so, dass sich die Pferde innert Kürze wohlfühlen und entspannen, was sich beim Reiten positivst auswirkt. 

…und immer wieder eingehend auf Fragen mit Erläuterungen der Zusammenhänge für mich, die so wissbegierig ist.

…und immer direkt, ohne Umschweife aber fair, amüsant und charmant.

Nuno Alfaiate

mit Veneza

Nachdem ich meine 15jährige Stute im Februar aus Portugal in die Schweiz importiert hatte, stellte ich Veränderungen an ihr fest, deren Ursache nicht allein vier Jahre Weidezeit und ein Fohlen sein konnten. Die Stute zeigte auch nach drei Monaten im neuen Stall physische und psychische Defizite, die ich so von ihr nicht kannte. Sie war unruhig, wurde panisch wenn andere Pferde den Stall verliessen und körperlich zeigte sie grosse Probleme sowohl in der Motorik als auch in der Balance. Ich war ratlos und bat Antonia, sie sich mal anzusehen. Bereits während der ersten Behandlung reagierte Veneza sehr stark. Allerdings hatte ich nicht erwartet, am nächsten Tag ein völlig entspanntes Pferd im Stall zu haben, welches sich nicht mehr an seiner Umgebung störte. Mit dieser Entspannung steigerte sich Venezas körperliche Arbeitsbereitschaft umgehend. Ich war und bin beeindruckt und kann meine Dankbarkeit nicht in Worte fassen!

Bianca R. 

mit Skalm

Antonia war bei meinem 23jährigen Islandpferd um einen Rundum-Check zu machen. Ich wollte wissen, ob Gelenke, etc. in Ordnung sind. Sie ging sehr fein an die Sache, hat immer wieder mit meiner Stute geredet, die ihr somit aufmerksam zugehört hat. Toll fand ich auch, dass sie sowohl mir als auch meiner Stute angekündigt hat, was sie als nächstes macht / anschaut. Aus der Behandlung habe ich das Dehnen beider Halsseiten sowie auch im Genick mitgenommen und wende es regelmässig an. Auch habe ich gesehen, wie Antonia bei ihrem Besuch die Flexibilität der Wirbelsäule geprüft hat, indem sie mit zwei Holzstäben den Bauch meiner Stute „gekitzelt“ hat. Seither mache ich das regelmässig vor dem Reiten und habe bemerkt, dass meine Stute während dem Ritt viel besser atmen kann und somit auch besser läuft. 

Andreas Suborics

Trainer für Galopprennpferde

In meinem Trainingsbetrieb greife ich auf verschiedene Dienstleister und Therapeuten rund ums Pferd zurück, eine davon ist Antonia. Bei ihren Besuchen in Köln kommt sie immer wieder auch zu uns in den Rennstall. In der Regel gebe ich ihr ein paar rudimentäre Infos und lasse sie machen – für mich ist dann mitunter recht erstaunlich, mit welchen Informationen sie zurück kommt und wie sich die Pferde nach der Behandlung zeigen. Ob Agl. III-Pferd oder Gruppe-Sieger, ich gebe Antonia jedes Pferd guten Gewissens in die Hand.

Stephi Pfenninger 

mit Pancho

Ich und mein Deutsches Reitpony haben vor kurzem Antonia kennen gelernt. Pancho hat die Behandlung sehr genossen und sich vom ersten Moment an wohl gefühlt und hatte für sie ganz viel Zuneigung übrig. ;) Sie ist gut auf Ihn eingegangen und hat eine ruhige, geduldige Arbeitsweise als Therapeutin. Ich war sehr zufrieden mit der unkomplizierten und schnellen Terminvergabe und werde wieder auf Sie zurückgreifen wenn es notwendig ist.

Anja Grabs

mit San Siro

Antonia war bei uns im Stall um meinen Ex-Galopper San Siro zu behandeln. Als Erstes fand ich es mega gut, wie schnell sie uns einen Termin anbieten konnte. Völlig unkompliziert.

Sehr eindrucksvoll fand ich die Behandlung. Wie sie auf meinen Buben eingegangen ist und sich nach anfänglicher Skepsis von Seiten von ihm, er sich bereit erklärt hatte, nun doch zur Antonia hinzugehen. Schön zu sehen war auch, wie er die Behandlung genossen hatte, weil sie die Verspannungen und Blockaden gelöst hatte. Immer wieder hat er sich die Bestätigung bei mir geholt und ist dann wieder zur Antonia gegangen, um sich weiter behandeln zu lassen. Die ruhige und sichere Art ihrer Behandlung hat uns total überzeugt und angetan. San Siro hat keine Probleme mehr. Er läuft wieder ganz normal und ich kann nun auch wieder alles Mögliche mit ihm Arbeiten. Er tobt auch wieder mit seinen Freunden auf der Koppel rum und hängt den Chef raus:)).

Danke Dir liebe Antonia

Carmen Bocskai,

Trainerin für Galopprennpferde

Antonia hilft uns insbesondere bei der Vermittlung von Pferden, die den Rennstall in Richtung Freizeit verlassen. Sie hat ein sehr gutes Verständnis für das Pferd im Ganzen und kann entsprechend Interessenten ein umfassendes Bild vom Charakter und körperlichen Zustand des Pferdes vermitteln, gerade im Hinblick auf die neuen Aufgaben. So sind Leute, die ein Pferd bei uns anschauen schon bestens vorbereitet und kommen mit ernsthaften Interesse an genau diesem Pferd. Das ist für uns eine grosse Erleichterung.

Karin Suter,
Trainerin für Galopprennpferde

Die mir anvertrauten Pferde sind Leistungssportler durch und durch. Und genau so wie menschliche Leistungssportler haben auch Pferde mit den „Nebenwirkungen des Sports“ zu tun. Mit Antonia habe ich eine Physiotherapeutin für meine Pferde gefunden, die mit Ruhe arbeitet und stets das Pferd als Ganzes sieht. Sie kennt sich mit Rennpferden und dem Training aus und kann so auch Handlungsempfehlungen abgeben, die für uns im Sport in der täglichen Arbeit umsetzbar sind.

Christiane Frank 

mit Quebranto

Mein 15jähriger PRE-Wallach war schon immer irgendwie eine Baustelle, insbesondere seine Hinterhand war sehr instabil. Ausserdem fasste er nur sehr schwer Vertrauen zu fremden Menschen, was wahrscheinlich in seiner Vorgeschichte begründet ist. Schon als Antonia ihn zum ersten Mal behandelte, liess Que sich die ganze Zeit über freistehend behandeln und tatsächlich hatte ich bereits unmittelbar nach dem Termin das Gefühl, dass er gerader wird (er hatte einen deutlichen Beckenschiefstand) und die Hinterhand stabiler. Antonia war dann im Verlaufe des Jahres noch ein paar Mal bei uns und die Entwicklung von Que ist sowohl körperlich als auch psychisch sehr erfreulich. Es ist toll zu sehen, wie er die Behandlung offenbar geniesst!

Katja Helsper-Linke 

mit Lovely

Bei der sechsjährigen Connemarastute war der Ausbildungsstand unklar. Sie lief aber einfach nicht gerade, rannte über die Schulter weg. Nach der Behandlung durch Antonia lief sie an Tag drei für unsere Verhältnisse fast vorwärts/abwärts im Trab. Auf beiden Händen gab es auch den ein oder anderen halbe Zirkel ohne Weglaufen über die Schulter. Wenn sie nicht abgelenkt war, auch mal schön gerade gerichtet auf der langen Seite. Top Arbeit, Frau Siep!

Jutta Einhaus

mit City Eagle XX

Antonia ist seit langer Zeit eine gute Ratgeberin, wenn es um das Training und den Aufbau meiner ehemaligen Galopprennpferde geht. Gerade meine etwas schwierige Stute City Eagle hat sehr gut auf ihre Arbeitsweise angesprochen. Seit sieben Jahren arbeite ich mit der Stute relativ erfolgreich. Doch immer wieder haben sich gerade am Boden Probleme gezeigt. Sie lief an der Longe sehr hektisch und steif. Antonia schlug vor, mit ihr an der Longe zu arbeiten. Sie holte die Stute immer wieder zu sich, dehnte sie und schickte sie wieder nach außen. Runde um Runde löste sie sich und lief so locker wie noch nie auf dem Zirkel. Selbst eine gute Freundin, die mein Pferd seit Jahren kennt, hat aus ca. 100 Metern Entfernung erkannt, dass City Eagle völlig anders und sehr gelöst um Antonia herum lief. Diese eine Trainingseinheit war so ein guter Impuls und Antonias Erklärungen waren so hilfreich, dass ich bereut habe, nicht schon viel eher auf ihre Beratung zurück gegriffen zu haben, es wird jedenfalls nicht das letzte Mal gewesen sein!

Sandra P.

mit Rybka

Rybka und ich waren ziemlich aktiv im Springsport bis sie im Mai 2016 plötzlich lahmte. Von Mai bis Dezember 2016 durften wir neben der tierärztlichen Diagnostik und Behandlung ausschliesslich im Schritt arbeiten. Rybka verlor Muskulatur und natürlich war uns beiden langweilig. Ich bin froh, dass Antonia uns bei ersten Schritten in der Bodenarbeit unterstützt hat, ausserdem gab es regelmässig Akupressur für Rybka und sie genoss es sehr. Allein durch abwechslungsreiche Arbeit im Schritt verbesserte sich der Zustand von Rybkas Rückenmuskulatur innerhalb drei Monaten deutlich sichtbar. Antonia hat mir neue Wege für die Zusammenarbeit mit Rybka aufgezeigt, dafür bin ich sehr dankbar.