© 2018, Pferd-E-Motion,
Antonia Siep
Brüttisellenstrasse 26

8602 Wangen, Schweiz

+41 78 911 97 61

Andrea Waeber mit Captain Igloo, Velvet Pepper Rose und Jo-Jo

e-motion, denn meine Pferde und ich fühlen uns wohl und gut aufgehoben. Danke.

Pferd läuft steif, irgendwas fühlt sich komisch an, er hat Schwierigkeiten sich rechts zu biegen, der Hals ist bretterhart… und immer ist Antonia die kompetente Adresse, die sich Zeit nimmt. Seit Jahren begleitet Antonia meine Pferde, die einen sind gerade in der Halbstarkphase, die anderen in der Babypause oder sind im Reiningsport unterwegs. Einfühlsam, bedacht, nachfragend und mit dem Blick und Gespür für das Wesentliche und Machbare in dem Moment – so erlebe ich Antonia. 

 …und immer mit einer erstaunlichen Ruhe, die sowohl Pferde wie auch mich beruhigen und berühren.

… und so, dass sich die Pferde innert Kürze wohlfühlen und entspannen, was sich beim Reiten positivst auswirkt. 

…und immer wieder eingehend auf Fragen mit Erläuterungen der Zusammenhänge für mich, die so wissbegierig ist.

…und immer direkt, ohne Umschweife aber fair, amüsant und charmant.

Nuno Alfaiate, Berufsreiter mit Veneza

Die Ergebnisse haben mich absolut überwältigt!

Nachdem ich meine 15jährige Stute im Februar aus Portugal in die Schweiz importiert hatte, stellte ich Veränderungen an ihr fest, deren Ursache nicht allein vier Jahre Weidezeit und ein Fohlen sein konnten. Die Stute zeigte auch nach drei Monaten im neuen Stall physische und psychische Defizite, die ich so von ihr nicht kannte. Sie war unruhig, wurde panisch wenn andere Pferde den Stall verliessen und körperlich zeigte sie grosse Probleme sowohl in der Motorik als auch in der Balance. Ich war ratlos und bat Antonia, sie sich mal anzusehen. Bereits während der ersten Behandlung reagierte Veneza sehr stark. Allerdings hatte ich nicht erwartet, am nächsten Tag ein völlig entspanntes Pferd im Stall zu haben, welches sich nicht mehr an seiner Umgebung störte. Mit dieser Entspannung steigerte sich Venezas körperliche Arbeitsbereitschaft umgehend. Ich war und bin beeindruckt und kann meine Dankbarkeit nicht in Worte fassen!

Jutta Einhaus mit City Eagle XX

Das hatte ich nicht erwartet!

Antonia ist seit langer Zeit eine gute Ratgeberin, wenn es um das Training und den Aufbau meiner ehemaligen Galopprennpferde geht. Gerade meine etwas schwierige Stute City Eagle hat sehr gut auf ihre Arbeitsweise angesprochen. Seit sieben Jahren arbeite ich mit der Stute relativ erfolgreich. Doch immer wieder haben sich gerade am Boden Probleme gezeigt. Sie lief an der Longe sehr hektisch und steif. Antonia schlug vor, mit ihr an der Longe zu arbeiten. Sie holte die Stute immer wieder zu sich, dehnte sie und schickte sie wieder nach außen. Runde um Runde löste sie sich und lief so locker wie noch nie auf dem Zirkel. Selbst eine gute Freundin, die mein Pferd seit Jahren kennt, hat aus ca. 100 Metern Entfernung erkannt, dass City Eagle völlig anders und sehr gelöst um Antonia herum lief. Diese eine Trainingseinheit war so ein guter Impuls und Antonias Erklärungen waren so hilfreich, dass ich bereut habe, nicht schon viel eher auf ihre Beratung zurück gegriffen zu haben, es wird jedenfalls nicht das letzte Mal gewesen sein!

Sandra P. mit Rybka

Monatelang nur Schritt

Rybka und ich waren ziemlich aktiv im Springsport bis sie im Mai 2016 plötzlich lahmte. Von Mai bis Dezember 2016 durften wir neben der tierärztlichen Diagnostik und Behandlung ausschliesslich im Schritt arbeiten. Rybka verlor Muskulatur und natürlich war uns beiden langweilig. Ich bin froh, dass Antonia uns bei ersten Schritten in der Bodenarbeit unterstützt hat, ausserdem gab es regelmässig Akupressur für Rybka und sie genoss es sehr. Allein durch abwechslungsreiche Arbeit im Schritt verbesserte sich der Zustand von Rybkas Rückenmuskulatur innerhalb drei Monaten deutlich sichtbar. Antonia hat mir neue Wege für die Zusammenarbeit mit Rybka aufgezeigt, dafür bin ich sehr dankbar.

Karin Suter, Trainerin für Galopprennpferde

Physiotherapie im Leistungssport

Die mir anvertrauten Pferde sind Leistungssportler durch und durch. Und genau so wie menschliche Leistungssportler haben auch Pferde mit den „Nebenwirkungen des Sports“ zu tun. Mit Antonia habe ich eine Physiotherapeutin für meine Pferde gefunden, die mit Ruhe arbeitet und stets das Pferd als Ganzes sieht. Sie kennt sich mit Rennpferden und dem Training aus und kann so auch Handlungsempfehlungen abgeben, die für uns im Sport in der täglichen Arbeit umsetzbar sind.

Bianca R. und Skalm

Einmal Rundum-Check

Antonia war bei meinem 23jährigen Islandpferd um einen Rundum-Check zu machen. Ich wollte wissen, ob Gelenke, etc. in Ordnung sind. Sie ging sehr fein an die Sache, hat immer wieder mit meiner Stute geredet, die ihr somit aufmerksam zugehört hat. Toll fand ich auch, dass sie sowohl mir als auch meiner Stute angekündigt hat, was sie als nächstes macht / anschaut. Aus der Behandlung habe ich das Dehnen beider Halsseiten sowie auch im Genick mitgenommen und wende es regelmässig an. Auch habe ich gesehen, wie Antonia bei ihrem Besuch die Flexibilität der Wirbelsäule geprüft hat, indem sie mit zwei Holzstäben den Bauch meiner Stute „gekitzelt“ hat. Seither mache ich das regelmässig vor dem Reiten und habe bemerkt, dass meine Stute während dem Ritt viel besser atmen kann und somit auch besser läuft. 

Carmen Bocskai, Trainerin für Galopprennpferde

Für uns eine grosse Erleichterung

Antonia hilft uns insbesondere bei der Vermittlung von Pferden, die den Rennstall in Richtung Freizeit verlassen. Sie hat ein sehr gutes Verständnis für das Pferd im Ganzen und kann entsprechend Interessenten ein umfassendes Bild vom Charakter und körperlichen Zustand des Pferdes vermitteln, gerade im Hinblick auf die neuen Aufgaben. So sind Leute, die ein Pferd bei uns anschauen schon bestens vorbereitet und kommen mit ernsthaften Interesse an genau diesem Pferd. Das ist für uns eine grosse Erleichterung.

Please reload