Mein Pferd hat Rücken... und nun? Checkliste


In einem Punkt sind sich wohl Reiter aller Sparten einig: "Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde!" Was aber wenn der Rücken des Pferdes Probleme macht? Wie kann man Probleme erkennen und wie geht man um mit Diagnosen wie Kissing Spines oder Trageerschöpfung? Wie kann eine erfolgreiche Therapie aussehen und wie ein gesundheitsförderndes Training?

Teil 1 der Blogserie zum Pferderücken beschäftigt sich zunächst mal mit der Frage, ob und wie wir Probleme im Rücken erkennen können. Pferde zeigen ihr Unwohlsein auf vielfältige Art und Weise und manche Verhaltensauffälligkeiten bringt man zunächst gar nicht unbedingt mit dem Rücken in Verbindung. Einige deutliche Indizien für Rückenprobleme liste ich Euch hier auf:

  • Das Pferd ist berührungsempfindlich, wird nicht gerne geputzt

  • Das Pferd reagiert unwillig bzw. zickig beim Satteln und Angurten

  • Beim Aufsteigen läuft das Pferd weg

  • Das Pferd klemmt am Schenkel, geht nicht gut vowärts

  • Beim Reiten bockt das Pferd unter dem Sattel

  • Taktunreinheiten bis zur Lahmheit

  • Zungenfehler

  • Vermehrtes Kopf- und Schweifschlagen

  • Schwierigkeiten in der Biegung

  • Allgemeine Rittigkeitsprobleme

  • Wenn dein Bauchgefühl sagt, es stimmt etwas nicht!

Besonders den letzten Punkt sollte niemand unterschätzen. Oft spüren Pferdemenschen, dass mit ihrem Pferd etwas nicht stimmt und hören dann doch nicht auf ihren Bauch sondern auf den gut gemeinten Rat aus der Umgebung - mitunter führt das zu langen Leidensgeschichten für das Pferd und den Reiter. Hast du jetzt bei der obigen Liste mehrmals im Stillen genickt und Dein Pferd wieder gefunden, dann ist es höchste Zeit, darüber nachzudenken, ob Du es nicht doch eher mit einem ernsthaften gesundheitlichen Problem als mit einer ärgerlichen Charakterschwäche zu tun hast - Dein Pferd versucht jedenfalls deutlich, Dir seinen Schmerz zu zeigen.

Jetzt hast du evtl. eine Vermutung, dass dein Pferd mit Rückenproblemen zu tun hat und überlegst, wie es weiter geht? Ich komme natürlich immer gerne und schaue mir Dein Pferd auch im Hinblick auf Rückenprobleme an. Im nächsten Blogbeitrag werde ich ausserdem die Möglichkeiten der Diagnostik beleuchten, also stay tuned! Übrigens: "Wie wir Pferden den Rücken stärken" - so lautet der Titel meines Vortrages, den ich gerne nach Vereinbarung auch bei Euch am Stall halte. Inhalt:

  • Wie ist der Pferderücken anatomisch aufgebaut?

  • Welche physiologischen Rückenbewegungen sind möglich?

  • Was sind die gängigsten Rückenprobleme beim Pferd?

  • Was kann ich als Mensch für einen gesunden Pferderücken tun?

  • Wie kann ich mein Pferd gefahrlos physiotherapeutisch unterstützen?

Dauer: ca. 90 Minuten

Bisheriges Feedback: informativ, unterhaltsam, humorvoll vorgetragen und es gab nützliche Lösungsvorschläge für jeden Pferdehalter Interesse? Sprich mich unverbindlich an!

#Pferdetherapie #Pferdemassage #Faszien #Pferderücken #KissingSpines #Trageerschöpfung #Rückenprobleme #Muskulatur #Sattelzwang #Bocken #Reitpferd #Training #Pferdephysiotherapie #PferdeWellness #WellnessfürsPferd #Senkrücken

© 2018, Pferd-E-Motion,
Antonia Siep
Brüttisellenstrasse 26

8602 Wangen, Schweiz

+41 78 911 97 61